Saisonende für die 1. Mannschaft der Mainfranken in der Bezirksoberliga

Das Bowlinghaus in Bamberg war am 10.07.2022 der Austragungsort in der Bezirksoberliga. SW Mainfranken 1 trat gegen die Mannschaft Bowlinghaus Bamberg 1 an.

In den Einzelspielen konnten Markus Brendel nur 2 Spiele trotz guter Ergebnisse (203,203,201Pins) für sich entscheiden. Bei Andreas Brendel und Finn Forche (213 Pins) gelang es nur in einem Spieldurchgang. Im Doppel setzte sich Markus Fischer/Finn Forche und Kwan Davis/Finn Forche einmal erfolgreich durch.

Im Baker-Durchgang gingen die ersten zwei Paarungen verloren der 3. und 4. Durchgang konnte Kwan Davis, Mischer Markus, Finn Forche und Brendel Markus für sich enstcheiden.

Markus Brendel konnte an diesem Spieltag in 7 Spielen einen Schnitt von 182,57 Pins und Finn Forche von 174,0 PIns erzielen.

Letztlich sei noch zu bemerken, dass der Zustand der Bahn mit zahlreichen Bahnenstopps gekennzeichnet war.


Letzter Spieltag in der Bezirksliga Nord 3 Männer

Der letzte Spieltag in der Bezirksliga wurde von Mainfranken 2 am 0.07.2022 auf der West Bowl in Nürnberg gegen die Mannschaft Albrecht Dürer 1 aus Stein absolviert.

In den Einzelspielen war die Mannschaft noch einigermaßen erfolgreich. So konnten Nadja Seidlein , Fischer Markus und Martin Philipp je 2 Spiele für sich entscheiden und Düren Benjamin 1 Spiel und eines mit einem Pingleichstand, wobei er mit 223 Pins glänzen konnte.

Auch im Doppel waren die Bamberger Spieler 4-mal erfolgreich. Nadja Seidlein konnte hier 225 Pins und Düren Benjamin 204 Pins erzielen. Im Baker war ihnen nur ein Punktgewinn möglich.

Nach dem letzten Spieltag hat es aufgrund des letzten Tabellenplatzes für einen Klassenerhalt leider nicht gereicht.

4. Start in der Bezirksliga N3 Männer

Am 11.06.2022 wurde beim Bowlinghaus in Bamberg der 4. Start in der Bezirksliga ausgetragen.

Im Einzel waren die Spieler/innen der Mainfranken zum großen Teil erfolgreich. So konnten Fischer Markus, Seidlein Nadja, Schmitt Jutta und Gehring Michael die meisten der Einzelspiel für sich entscheiden. Schmitt Jutta erzielte hierbei das höchste Einzelspiel des Tages mit 232 Pins. Auch die Schnittergebnisse konnten sich sehen lassen. (Fischer 161,75, Seidlein 159,25, Gehring 152,0 und Schmitt 186,25).

Beim nächsten Durchgang im Doppel kam jedoch die Ernüchterung, denn es konnte nur ein Spiel von Schmitt und Gehring gewonnen werden. Auch im Baker-Durchgang waren die Mainfranken-Spieler Riedel, Fischer, Seidlein und Gehring nur in einem Spiel erfolgreich


.

Start in der Bezirksliga am 15.05.2022

Das Bowlinghaus in Bamberg war der Austragungsort des nächsten Starts in der Bezirksliga zwischen den Mainfranken 2 und dem BC Coburg 1.

Am Start waren Nadja Seidlein, Michael Gehring, Jutta Schmitt, Marcel Zeh und als Ersatzspieler Rüdiger Riedel, der aber nicht eingesetzt werden musste. Bei den Einzel wurden bei einigen Paarungen die Spiele mit nur wenigen Pinsdifferenzen entschieden. So entschied sowohl auf der Bamberger Seite als auch beim BC Coburg zum Teil nur ein Räumer über den Punktgewinn. Auch im Doppel war der Spielverlauf ausgeglichen, so dass beide Mannschaften abwechselnd punkteten. In der Baker-Runde spielten die Bamberger glücklos und konnten in keinem der Durchgänge Punkte erzielen.

Am Ende des Spieltages konnte Jutta Schmitt das höchste Einzel mit 180 Pins und mit ihrem Partner Michael Gehring das Höchste Doppel mit 401 Pins für sich verbuchen.

Start in der Bezirksoberliga am 15.05.2022

Auf der Extreme Bowling Anlage in Schweinfurt standen sich die 1.Mannschaft der Mainfranken den Strikers Geldersheim 3 gegenüber.

Mit Brendel Markus, Kwan Davis, Markus Fischer und Finn Forche entwickelte sich ein spannendes und abwechslungsreiches Spielgeschehen. Besonders in den Einzelspielen wurden auf beiden Seiten abwechselnd die Spiele mit nur einem oder zwei Räumern entschieden. Auch konnten wieder einige Ergebnisse mit über 200 Pins erzielt werden. Markus Brendel mit 205, Kwan Davis mit 204 und 227 Pins, Fischer Markus (202 und 204) sowie Finn Forche 228 Pins. In der Baker-Runde spielte das Bamberger Team glücklos, konnte aber einen Durchgang mit 203 zu 202 Pins für sich entscheiden.

Nach dem derzeitigen Stand in der Tabelle belegt Mainfranken 1 den 2. Platz. Die endgültige Platzierung ergibt sich erst, nachdem alle Mannschaften ihre Starts absolviert haben.