Nordbayrische Meisterschaft Einzel 2017 Männer

Auf der Blu Bowl – Anlage in Bayreuth fand am 11. und 12.03.2017 die Nordbayrische Meisterschaft der Männer im Einzel statt. An den Start gingen Kwan Davis, Harald Brehm und die Brüder Markus und Andreas Brendel. Während Harald Brehm  (205) mit seinem Schnitt von 169,67 Pins (Platz 69) und Andreas Brendel (223) mit seinem Schnitt von 179,33 Pins (Platz 62) die Vorrunde nicht überstanden, schaffte Markus Brendel (237,223) und seinem Schnitt von 180,83 Pins den Sprung in die Zwischenrunde, konnte sich aber für die Finalrunde nicht qualifizieren (Platz 50). Der Einzige, der sich in die Finalrunde kämpfte war Kwan Davis. Mit seinen Ergebnissen aus der Vorrunde (219, 254, 221; Schnitt 195,16), der Zwischenrunde (260, 217, 225; Schnitt 202,33) und der Finalrunde (220; Schnitt 174,33) landete er bei einem Gesamtschnitt von 190,61 auf dem 28.Platz. Da 43 Spieler an der Bayerischen Meisterschaft der Herren um den Titel kämpfen können, hat er die Möglichkeit, auf der Max Munich Brunnthal Bowling-Anlage an den Start zu gehen. Die vier Vertreter des 1. BSV erzielten bei der Nordbayrischen Meisterschaft bei insgesamt 84 Startern einen beachtlichen Erfolg. Für Kwan Davis wünschen wir beim Start um die Bayrische Meisterschaft viel Erfolg.

Tabelle NBM Männer Finale Endstand

Bayerische Meisterschaften Junioren und Jugend A

Bayerische Meisterschaft Trio/Mixed 2017

Am 11.02.2017 traten Finn Forche und Moritz Czarnec von SW Schwarz-Weiß-Mainfranken zusammen mit Niklas Weiske vom BC Mainauen-Bowler Bayreuth im Dreambowl Palace Unterföhring zur bayerischen Meisterschaft Trio an. Moritz Czarnec (222, 246) erzielte in den sechs Spielen 1183 Pins, Finn Forche (214) 1046 Pins und Niklas Weiske (240) 1042 Pins. Mit der Gesamt-Pinzahl von 3271 Pins und einem Schnitt von 181,72 Pins reichte es nicht, die Vorrunde zu überstehen und schieden vorzeitig aus

Ergebnisse Trio-A 2017.

Bayerische Meisterschaft 2017 Junioren

Auf der Mainfranken Bamberg fand am 12.02.2017 die Bayerische Meisterschaft der Junioren 2017 statt. Von SW Mainfranken Bamberg gingen Andreas Derbfuss, Andreas Brendel, Markus Brendel und Steffen Walter an den Start. In der Vorrunde waren 8 und in der Zwischenrunde 6 Spiele zu absolvieren. Tobias Derbfuss (201, 211, 213, 202, 205) erzielte nach den 14 Spielen ein Gesamtergebnis von 2468 Pins (Schnitt 176,29) und den 14. Platz. Andreas Brendel (233, 200) erreichte 2415 Pins (Schnitt 172,50) und folgte auf Platz 17. Sein Bruder Markus folgte auf Platz 21 (Schnitt 168,64) und Steffen Walter auf Platz 26 (Schnitt 154,0). Damit war für alle Starter des SW Mainfranken Bamberg nach der Zwischenrunde  das Aus, da sich nur die ersten 4 Spieler für die Finalrunde qualifizierten.

Ergebnisse Junioren 2017

Bayerische Meisterschaft Masters 2017

Dreambowl Palace Unterföhring war am 12.02.20147 der Austragungsort für die Bayerischen Meisterschaft Masters 2017. Als Vertreter der SW Mainfranken Bamberg traten Moritz Czernac und Finn Forche an.  Finn Forche erreichte gegen seinen Gegner mit 520 Pins das gleiche Ergebnis, musste diesem aber den Vortritt lassen. Moritz Czarnec dagegen ließ sein ganzes Können aufblitzen und spielte sich mit konstanten Ergebnissen immer  weiter vor. Mit seinen sehr guten Einzelspielen ( 211, 244, 253, 205) traf er im Endspiel auf Timo Hofbauer vom Rottendorfer BV 1984, den er mit 532:503 bezwingen konnte. Seine Einsatz wurde damit mit dem ersten Platz belohnt. Mit diesem Ergebnis hat er seinem Verein SW Mainfranken Bamberg einen großen Erfolg beschert. Herzlichen Glückwunsch.

Ergebnisse Masters-A 2017

Bayerische Meisterschaft im Einzel und Doppel 2017 – Jugend A männlich

Am 07.01. und 08.01.2017 wurden auf der Anlage Bowling World Nürnberg die bayerischen Meisterschaften der Jugend A im Einzel und Doppel ausgetragen.Zur Qualifizierung für das Halbfinale wäre ein Platz unter den ersten 4 Spielern nötig gewesen. Für den von BC Schwarz-Weiß Mainfranken gestarteten Finn Forche war an diesem Tag dieses Ziel nicht zu erreichen. Er landete mit einem Schnitt 184,50 Pins (200, 208) auf dem 8. Platz. Der ebenfalls gestartete Moritz Czernec erzielte einen Schnitt von 178,67 Pins und belegte den 10. Platz.

Tabelle Jugend-Einzel-A

Am nächsten Tag gingen die beiden voll motiviert als Doppel an den Start. Doch auch hier konnte das Halbfinale nicht erreicht werden. Am Ende der sechs zu absolvierenden Spiele und einem Gesamtschnitt von 182,08 Pins fehlten den beiden Finn Forche (206, 202) und Moritz Czernec (200) nur 3 Pins zum Einzug in das Halbfinale. So mussten sie sich mit dem undankbaren 5. Platz zufrieden geben.

Tabelle Jugend-Doppel A

Step-Ladder-Finale Vereinsmeisterschaft 2016

Am 17.12.2016 fanden die Finalspiele der Vereinsmeisterschaft 2016 auf der Mainfranken Bowling statt. Wie gewohnt wurde in zwei Gruppen (Gruppe A ab 180-Schnitt; Gruppe B unter 180-Schnitt) die Vorrundenspiele absolviert. Aus diesen Spielen ergab sich die Platzierung für das Finale.

In der Gruppe A stellte sich der Letzte aus der Vorrunde, Andreas Brendel dem Vorstand Harald Brehm, der mit 132:171 Pins die Herausforderung überstand. Beim nächsten Gegner lief es für Harald Brehm aber nicht mehr so gut, so dass er mit seinem Ergebnis von 137 Pins seinem Gegner Moritz Czarnec (166) den Vortritt lassen musste. Moritz Czarnec sicherte sich in einem spannenden Kampf, der erst im letzten Frame entschieden wurde, gegen Kwan Davis mit 170 :161 Pins das Weiterkommen. Danach  wuchs er bei seinen nächsten Spielen über sich hinaus und fegte mit einem knappen Ergebnis Stefan Burgis (214:205) vom Platz. Im Finalspiel gegen Finn Forche hatte er ein leichteres Spiel, da Finn offensichtlich nicht seinen besten Tag erwischte. Mit 210:145 Pins gewann er als Herausforderer das erste Spiel, so dass er erst nach dem zweiten Spiel (210:158) als Sieger der Vereinsmeisterschaft 2016 in der Gruppe A die Bahn verlassen hat.

In der Gruppe B gingen insgesamt 7 Spieler in den Endkampf. Steffen Walter ging als Letzter der Vorrunde an den Start und holte sich gegen Antonia Seuling den ersten Sieg. Gegen Stefan Bischof musste er sich jedoch geschlagen geben. Dieser schaffte gegen Michael Gehring, dem in einem schwachen Spiel nur zwei Räumer gelangen, zwar das Weiterkommen, gegen Tobias Derbfuss fand er jedoch seinen Meister. Tobias Derbfuss fegte mit einem hervorragenden Spiel von 267 Pins Stefan Herbst vom Platz. Nach 7 Strikes in Folge hatte er mit seinem 9-er Anschub Pech, konnte aber in den nächsten beiden Würfen erneut zwei Strikes verbuchen. Den Vorteil im zehnten Frame konnte er aber auch nicht nutzen, so dass ihm an diesem Tag ein perfektes Spiel vorenthalten blieb. Das Glück verlies ihn im letzten Spiel gegen Alexandra Hümmer.  Bis zum 9. Frame lieferten sich die Beiden ein Kopf an Kopf Rennen. Die besseren Nerven hatte schließlich Alexandra Hümmer, die mit ihrem letzten Wurf die Herausforderung abwehren konnte und schließlich die Vereinsmeisterschaft 2016 in der Gruppe B gewann.

Für die Gesamt-Vereinsmeisterschaft standen sich nun die beiden Vereinsmeister der Gruppe A und B gegenüber. Moritz Czarnec entschied den ersten Durchgang mit 186:162 Pins für sich. Alexandra Hümmer hielt zunächst sehr gut mit, so dass ihr bald eine Überraschung gelungen wäre. Leider musste sie 3 Splits hinnehmen (Moritz 2 Splits), aber nach dem letzten Wurf kam es lediglich zu einem Unentschieden (144:144), so dass am Ende Moritz Czarnec mit 330:306 die Gesamt-Vereinsmeisterschaft für sich entscheiden konnte.

An beide Vereinsmeister ergeht eine herzliche Gratulation.

Ergebnisse Step-Ladder Finale A – B Gruppe 2016

Im Anschluss an die sportliche Veranstaltung fand die vorweihnachtliche Feier im Vereinsheim der Motorfreunde Kramersfeld statt. In diesem Rahmen erfolgte dann auch die Siegerehrung. Unter allen Teilnehmern an der Vereinsmeisterschaft wurden schließlich Sachpreise verlost.

Vereinsmeisterschaft – Finale 2015/2016

Am 16.01.2016 trafen sich die Teilnehmer an der diesjährigen Vereinsmeisterschaft zum Step-Ladder-Finale.

An den Finalstart gingen 4 Spieler aus der Gruppe A und 6 Spieler aus der Gruppe B.

Die Ergebnisse waren allesamt nicht spektakulär aber trotzdem nicht minder spannend.

In der Gruppe A trat zunächst Kilo Davis gegen Stefan Burgis an, den er mit 182:172 Pins bezwingen konnte. Im nächsten Spiel gegen Helmut Wohlpart lief es jedoch nicht so erfolgreich und er verlor mit 131:192 Pins. Helmut Wohlpart wiederum fand seinen Meister in Wolfgang Weber. Mit 171:202 Pins ging in diesem Jahr in der Gruppe A der Sieg erneut an Wolfgang Weber.

In der Gruppe B waren die Ergebnisse ebenfalls nicht berauschend. Steffen Walter ging als letzter der Vorrunde an den Start. Gerold Krause  bezwang ihn mit 135:141 Pins und anschließend Markus Brendel mit 138:124 Pins. Gegen Andreas Brendel musste er sich allerdings mit 128:149 Pins geschlagen geben. Dieser trat nun gegen Erich Forche an. Das Spiel wurde mit dem letzten Wurf entschieden. Mit nur einem Pin Unterschied gewann Erich Forche und musste nun im Finalspiel gegen seinen Sohn Finn Forche antreten. Dieser zeigte ihm seine Grenzen auf und bezwang ihn mit einer großen Differenz von 124:185 Pins. Finn Forche gewann so die Vereinsmeisterschaft in der Gruppe B.

Im Kampf um die Gesamtvereinsmeisterschaft aus den beiden Gruppen forderte Finn Forche seinen Gegner Wolfgang Weber heraus. Sowohl das erste Spiel (214:168) und das Zweite (178:163) ging an Wolfgang Weber, der wie bereits im vergangenen Jahr diesen Titel verteidigen konnte.

Tabelle Vereinsmeisterschaft-Finale 2015-2016